Der interessante Schadensfall Milchig-weiße Verfärbungen im Linoleumbelag

Zweifelsfrei ist ein übermäßiger Sandeintrag geeignet, die Oberflächenveredelung eines Bodenbelages zu zerstören. Im vorliegenden Fall waren die milchig-weißen Ver­färbungen im Linoleumboden allerdings auf einen anderen Umstand zurückzuführen. › mehr

Unregelmäßigkeiten im Lärche-Terrassenholz Barfußtauglich. Was heißt das bei Terrassendielen?

Darf die Holzterrasse Rissbildungen, Absplitterungen oder andere Unregelmäßigkeiten im Holz aufweisen? In den einschlägigen Regelwerken finden sich dazu so gut wie keine Vorgaben. In der Praxis ist meist der gesunde Menschenverstand gefordert. › mehr

Fachbegriffe einfach erklärt Was passiert beim Bürsten von Holz?

Das Bürsten von Holz ist im Fußbodenbereich eine gelegentlich angewandte Methode, um bestimmte Oberflächeneffekte zu erzielen. Beim Bürsten werden die weicheren Frühholzteile ausgebürstet, während das härtere Spätholz, also in der Regel die dunkleren Teile der Jahresringe, stehen bleiben. Zumeist wird in mehreren Stufen gebürstet. Die dafür notwendigen Bürsten, die je nach Anforderung unterschiedliche Härten aufweisen [...] › mehr
- Anzeige -

Werkstoffkunde Was versteht man unter Verfärbungen des Holzes?

Verfärbungen des Holzes sind Veränderungen der natürlichen Farbe des Holzes. Das kann durch einen Pilzbefall oder Bakterien geschehen, kann aber auch andere Ursachen haben. Ob eine Veränderung des Holzes als Farbfehler zu bezeichnen ist, hängt auch damit zusammen, was gewünscht ist. In diesem Falle (siehe Bild) war nicht nur vereinbart, verschiedene Holzarten nebeneinander zu verlegen, [...] › mehr

Werkstoffkunde Was sind „Oregon Pine Rifts“?

„Oregon Pine“ ist eine nordamerikanische Holzart, die in den USA unter diesem Namen und in Kanada unter „Douglas Fir“ bekannt ist. Die große Bandbreite des Ursprungs von „Oregon Pine“ – von Nordkalifornien bis Südwestkanada – sorgt für eine große Variabilität in den Abmessungen und Eigenschaften. Die in British Columbia beziehungsweise auf Vancouver Island wachsenden Bäume gehören [...] › mehr

Die schnelle Baustelle Zeitgewinn durch Pumpen von Bodenspachtelmassen

Die maschinelle Verarbeitung von selbstverlaufenden Bodenspachtelmassen sorgt für eine hohe Flächenleistung und gleichbleibende, perfekte Qualität. Wir zeigen nachfolgend, wie sich lange Arbeitstage verkürzen und Erträge maximieren lassen. › mehr
- Home

Reklamation des Erscheinungsbildes bei Eiche-Landhausdielen Astigkeit in Eiche-Parkettboden moniert

Was darf ein Kunde erwarten, wenn ein Kauf- oder Werkvertrag über einen Parkettboden mittels einer Mustertafel abgeschlossen wird? Im nachstehenden Fall monierte der Käufer nach Verlegung der Eiche-Landhausdielen Anzahl und Größe der Äste. › mehr

Drei häufige Streitfälle unter die Lupe genommen Verfärbungen, Kratzer und Fugen bei Parkett

Verfärbungen, Kratzer und Fugen zählen zu den häufigsten Reklamationsgründen bei Parkett. Ursächlich können handwerkliche Fehlleistungen, die falsche Nutzung, aber auch typische Holzeigenschaften sein. Wir haben drei Fälle zum Thema ausgewählt. › mehr

Werkstoffkunde Gibt es Bambusböden im Landhausdielenstil?

Um großformatige Landhausdielen, wie sie aus dem Holzbereich bekannt sind, herstellen zu können, müssen die runden Bambushalme ­zunächst besonders bearbeitet werden. Man kann die innen hohlen Rohlinge in einem schonenden und sehr speziellen Verfahren allerdings so verpressen, dass daraus flache Dielendecklagen entstehen. Die Dicke der Halmwand entspricht dann in etwa der Nutzschicht des Belages. Derartige Elemente bieten [...] › mehr

Werkstoffkunde Was ist ungarischer Fischgrät?

Eine echte Blütezeit erlebte das ungarische Fischgrätmuster ab etwa Mitte bis Ende des 18. Jahrhunderts. In diesen Jahren wurden in den Herrschaftshäusern der französischen und der österreichisch-ungarischen Monarchien viele Parkettböden dieser Art verlegt, wobei sich regionale Abweichungen vom klassischen Fischgrätmuster etab­lierten. So entstand das ungarische Fischgrätmuster, das unter dem Begriff „Point de Hongrie“ auch in [...] › mehr