Homepage -

Holzland: Nicole Averesch wird neue Geschäftsführerin

Zum 1. Juni 2019 übernimmt Nicole Averesch, bisher stellvertretende Geschäftsführerin, die alleinige Leitung der Holzland-Kooperation.

Nicole Averesch, bislang stellvertretende Geschäftsführerin der Holzland-Kooperation, wird ab 1. Juni 2019 Geschäftsführerin der europäischen Kooperation für den Holzfachhandel. Sie löst damit den seit 1. Juni 2012 für die Kooperation tätigen Geschäftsführer Andreas Ridder ab, der nach eigenen Angaben das Unternehmen auf eigenen Wunsch und im Einvernehmen mit Holzland zum 31. Juli 2019 verlässt.

Nach Beendigung ihres Betriebswirtschaftsstudiums arbeitete die Diplombetriebswirtin mehrere Jahre bei einem international tätigen Landmaschinenkonzern im Beteiligungscontrolling – unter anderem in Italien und in den USA. Sie war maßgeblich am Aufbau zweier Joint Ventures beteiligt und wechselte 2010 zu einem führenden Holzimport- und Holzbearbeitungsunternehmen, bei dem sie hauptverantwortlich war für die Unternehmensbereiche Controlling und Personal, ehe sie 2012 bei Holzland startete. Eine fundierte Ausbildung, langjährige Marktkenntnisse und ein dynamisches Denken zeichnen Averesch laut Unternehmen aus. Zum 1. Februar 2019 wurde Averesch zur stellvertretenden Geschäftsführerin durch den Holzland-Aufsichtsrat einberufen.

"Mit Nicole Averesch wird eine dynamisch und lösungsorientiert denkende und handelnde Kollegin das Amt der Geschäftsführerin übernehmen. Sie ist bereits seit 2012 für Holzland tätig und kennt somit unsere Strukturen und Prozesse und hat an der zukunftsorientierten Aufstellung unserer Kooperation seit ihrer Einstellung wesentlich mitgearbeitet“, kommentiert Hinrich Klatt, Aufsichtsratsvorsitzender bei Holzland, den Führungswechsel.

"Die neue Position sehe ich als große Chance, Projekte und Partnerschaften, die wir bereits angeschoben haben, weiter voranzutreiben. Andreas Ridder hat die Strukturen der Kooperation zukunftsgerecht implementiert. Dies bildet für uns nun die perfekte Grundlage, genau an dieser Stelle und mit der gleichen, engagierten Art und Weise weiterzumachen. Ich freue mich auf die neue Herausforderung“, sagt Nicole Averesch.

Andreas Ridder wird das Unternehmen Ende Juli 2019 nach siebenjähriger Geschäftsführungstätigkeit verlassen. Bei Holzland forcierte er laut Unternehmen von Beginn an die Zukunftsorientierung der Kooperation, baute zusammen mit seinem Team die Digitalisierungsprozesse weiter aus und stellte die Organisationsstruktur um, sodass eine zukunftsgerichtete Weiterentwicklung des Unternehmens im In- und Ausland gewährleistet ist. "Holzland steht für eine starke Marktorientierung, die ich während meiner Zeit bei der Kooperation mitgestalten durfte. Es waren wahnsinnig spannende, erfolgreiche Jahre und ich freue mich, meinen Posten an eine erfahrene Kollegin weitergeben zu dürfen. Wenn ich die Zeit bei Holzland Revue passieren lassen, so macht es mich sehr stolz zu sehen, was wir gemeinsam geschafft haben“, erklärt Andreas Ridder.

© boden-wand-decke.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen