Homepage -

Holzland: EU-Ausland mit 4,73 Prozent Umsatzplus

Andreas Ridder, Geschäftsführer der Holzland Kooperation, meldete ein Umsatzwachstum von 1,89 Prozent - für das europäische Ausland sogar ein Plus von 4,73 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die Holzland-Kooperation verzeichnet per Ende Mai 2018 ein gutes Ergebnis hinsichtlich ihrer zentralregulierten Umsatzzahlen. Mit einem ZR-Netto-Einkaufsvolumen von 343 Millionen Euro und einem Umsatzwachstum von 1,89 Prozent gegenüber dem Vorjahr entwickelte sich Holzland, eine der größten Gemeinschaften von Holzhändlern in Europa, laut Geschäftsführer Andreas Ridder "außerordentlich zufriedenstellend".

Bauelemente mit 3,4 Prozent im Plus

Besonders im europäischen Ausland stehen die Zeichen auf Wachstumskurs: 4,73 Prozent Plus gegenüber dem Vorjahr. Im Sortiment Massivholz/Hobelware konnte die Holzland-Kooperation ein bereinigtes Plus von 5,32 Prozent verbuchen, gefolgt vom Bereich Bauelemente mit einem Wachstum von 3,40 Prozent.

Auch die bisherige Performance des im Mai gelaunchten zentralen Holzland-Onlineshops stimmt die in Dortmund ansässige Kooperation sehr optimistisch. "Wir haben bislang viel positives Feedback aus dem Markt erhalten", sagt Andreas Ridder.

Rekordergebnis in 2017

Im Rahmen der Gesellschafterversammlung stellte Andreas Ridder auch die Kennzahlen der Kooperation vor, demnach erreichten die Holzland-Gesellschafter gemeinsam im Geschäftsjahr 2017 einen zentralregulierten Umsatz von 818 Millionen Euro: "Ein Rekordergebnis und eine Rekordausschüttung in 2017."

Die nächste Holzland-Gesellschafterversammlung findet am 13. Juni 2019 in Hamburg statt.

© boden-wand-decke.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen