Homepage -

FEP: Europäische Parkettmärkte tendieren positiv

Wie der Verband der Europäischen Parkettindustrie (FEP) mitteilt, deuten die vorläufigen Ergebnisse für die ersten drei Monate 2019 insgesamt auf einen stabilen oder moderat steigenden Parkettverbrauch in Europa hin. In Deutschland legte der Parkettverbrauch im ersten Quartal um 4 Prozent zu.

Die europäischen Parkettmärkte zeigen insgesamt stabile bis leicht positive Trends. Geringfügige Abstriche beim Parkettverbrauch mussten im ersten Quartal 2019 lediglich Belgien, die Niederlande, die Schweiz und das Vereinigte Königreich hinnehmen.

Die europäischen Parkettmärkte in der Übersicht

Deutschland

Der Parkettverkauf in Deutschland stieg im ersten Quartal 2019 um 4%. Auch wenn das erste Quartal 2018 einen sehr niedrigen Verbrauch aufwies, spiegelt der aktuelle Trend bessere Marktbedingungen wider.

Österreich

Der österreichische Parkettabsatz stieg im ersten Quartal 2019 im Vergleich zu den ersten drei Monaten 2018 leicht um 1%.

Schweiz

Die Daten zeigen, dass der Parkettverbrauch in der Schweiz in den ersten drei Monaten des Jahres 2019 um 2% gesunken ist, was auf die Fertigstellung von Neubauprojekten zurückzuführen ist.

Belgien

Die vorliegenden Informationen deuten darauf hin, dass der Parkettverbrauch im ersten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4% gesunken ist, was unter anderem die Konkurrenz durch Bodenbeläge in „Holzoptik“ widerspiegelt.

Baltische Staaten

Die Märkte der baltischen Länder blieben im ersten Quartal des laufenden Jahres stabil.

Tschechische Republik

Die Daten deuten auf eine positive Entwicklung des tschechischen Parkettmarktes für die ersten drei Monate des Jahres 2019 hin.

Dänemark

Der dänische Parkettmarkt zeigt sich unverändert, erhält aber Unterstützung durch positive Entwicklungen im Wohnbau, die im gesamten nordischen Cluster (Dänemark, Finnland und Norwegen) zu beobachten sind.

Finnland

Der Parkettverkauf auf dem finnischen Markt war im ersten Quartal 2019 stabil, der Wohnungsmarkt entwickelt sich gut, während der Einzelhandel rückläufig ist.

Frankreich

Nach einem schwierigen vierten Quartal 2018 entwickelte sich der französische Markt in den ersten drei Monaten des Jahres 2019 leicht positiv. Da auch das erste Quartal 2018 relativ gut war, kann dies als ermutigender Trend gewertet werden.

Italien

Der italienische Parkettmarkt blieb in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres unverändert. Es wird keine Verbesserung erwartet, da es einige Unsicherheiten bezüglich der bevorstehenden EU-Wahlen gibt.

Niederlande

Die erhaltenen Informationen deuten auf einen Rückgang des Parkettverkaufs (-4%) auf dem niederländischen Markt im ersten Quartal 2019 hin, was die Konkurrenz durch Bodenbeläge in „Holzoptik“ widerspiegelt.

Norwegen

Die Daten deuten darauf hin, dass der norwegische Markt in den ersten drei Monaten des Jahres 2019 stagnierte, was im Vergleich zu den deutlichen Rückgängen beim Parkettverbrauch im vergangenen Jahr ermutigend ist.

Polen

In Polen wird für das erste Quartal 2019 ein Anstieg um 2% des Parkettverkaufs im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gemeldet.

Spanien

Der spanische Markt war im ersten Quartal des Jahres 2019 stabil und spiegelte den unsicheren politischen Kontext wider.

Schweden

Der Parkettverbrauch stieg im ersten Quartal 2019 im Vergleich zum ersten Quartal 2018 weiter leicht um 1%. Die Renovierung ist der wichtigste treibende Faktor auf dem schwedischen Markt.

Vereinigtes Königreich

Die vorliegenden Informationen deuten auf einen leichten Rückgang des Parkettverbrauchs auf dem britischen Markt in den ersten drei Monaten des Jahres 2019 um 1% hin. Der Einfluss des Brexits wird immer deutlicher.

© boden-wand-decke.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen