Homepage -

EPLF-Merkblatt zu Unterlagsmaterialien aktualisiert

Was ist beim Verlegen von Laminat auf beheizten oder gekühlten Unterböden zu beachten? Das aktualisierte EPLF-Merkblatt bietet eine Hilfestellung zur richtigen Auswahl von Unterlagen unter Laminatböden für Handwerker, Handel und Endverbraucher.

Nach der Veröffentlichung der EN 16354 hat der Verband der Europäischen Laminatbodenhersteller (EPLF) sein Technisches Merkblatt „Unterlagsmaterialien unter Laminatfußbodenelementen – Prüfnormen und Kennzahlen“ aktualisiert. Das Dokument gibt Anweisungen und Hilfen zur richtigen Auswahl von Unterlagen unter Laminatböden bei unterschiedlichen Anwendungen.

Was ist beim Verlegen von Laminat auf beheizten oder gekühlten Unterböden zu beachten? Wie muss eine Unterlage beschaffen sein, um verschiedenen Belastungen wie schweren Möbeln, rollenden Bürostühlen oder dem Aufprall von Gegenständen standzuhalten? Wie hoch sollte die TrittschalIminderung einer Verlegeunterlage mindestens sein?

Das EPLF-Merkblatt bietet Produzenten, Zulieferern, Planern, Handwerkern, dem Handel und interessierten Endverbrauchern die Antworten auf Fragen wie diese. Ziel soll es laut EPLF sein, das Zusammenspiel der Elemente im „System Laminatboden“ so zu gestalten, dass Komfort und Nutzungssicherheit optimiert werden.

Auf der Webseite des EPLF steht das neue Merkblatt als PDF-Datei kostenfrei in Deutsch und Englisch zum Download bereit. In Kürze sollen auch Französisch, Niederländisch und Polnisch dazu kommen. 

© boden-wand-decke.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen