Österreich -

Vorwerk After-Work-Event in Wien

Im Oktober veranstaltete Vorwerk Österreich an zwei Abenden ein Get-together im Wiener Showroom. Über 150 Architekten und Kunden folgten der Einladung. Dort präsentierte Thomas Aichholzer, Geschäftsführer Vorwerk Österreich, die neue Teppich-Markenwelt und animierte anschließend zum Live-Cooking mit dem Multifunktionsgerät aus dem Hause Vorwerk, dem „Thermomix“.

Im Showroom „archithema“ wurden drei neue Produktlinien präsentiert. Besucher nutzten an beiden Abenden die Möglichkeit, sich beim Traditionshersteller nach den neuesten Trends in der Teppichwelt zu erkundigen. Der Textilprofi erzeugt in Deutschland seit über 130 Jahren Teppichböden und abgepasste Teppiche. Die Marke „Vorwerk“ steht für Produktinnovationen, Qualität und Design. „Wir haben heuer schon 18 neue Architekten-Kollektionen vorgestellt und im nächsten Jahr werden nochmal 18 dazukommen, sodass wir bis dahin unser gesamtes Sortiment erneuert haben“, so Thomas Aichholzer.

Der Geschäftsbereich „Vorwerk flooring“ besitzt im Vergleich zum „Thermomix“ einen geringeren Umsatzanteil. Laut Geschäftsbericht 2017 erwirtschaftete Vorwerk mit Teppichböden 58 Millionen Euro, das entspricht zwei Prozent des Konzern­umsatzes. Der „Thermomix“ macht mit 1,1 Milliarden Euro fast 40 Prozent des Konzern­umsatzes aus. 2017 musste das Unternehmen einen Umsatzrückgang im „flooring“-Bereich von 17,5 Prozent hinnehmen. Die Marktsituation der textilen Bodenbeläge ist angespannt, trotzdem erwartet Vorwerk im Geschäftsjahr 2018 ein bedeutendes Umsatzwachstum. Als Grund nennt das Traditionsunternehmen im Geschäftsbericht unter anderem das neue Vermarktungskonzept der Teppichböden. Dies beinhaltet auch Online-Marketing-Maßnahmen, die den Kontakt zum Endkunden weiter steigern.

© boden-wand-decke.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen