Branche -

Was haben Sie vor, Frau Hebbeln-Röttjer?

bwd Frau Hebbeln-Röttjer, die Decor-Union zählt mit zu den Initiatoren von „Mit einer Stimme“. Worum geht es dabei eigentlich?

Hebbeln-Röttjer Aufgrund seiner Nacherfüllungspflicht aus dem Werkvertrag haftet der Handwerksbetrieb gegenüber dem Verbraucher in voller Höhe für den Aus- und Wiedereinbau, wenn sich im Nachhinein herausstellt, dass das eingebaute Material mangelhaft ist. Gegenüber seinem Lieferanten kann er zwar aufgrund des Nacherfüllungsanspruchs aus dem Kaufvertrag neues Material beanspruchen; einen darüber hinausgehenden Kostenersatz aber nur, wenn er einen Schadensersatzanspruch hat. Ein Schadensersatzanspruch besteht wiederum nur dann, wenn den Lieferanten ein Verschulden treffen würde. Also eine äußerst unglückliche Konstellation für den Handwerker: Ihn trifft kein Verschulden – aber er muss die Suppe auslöffeln!

bwd Warum ist dieses Engagement für die Decor-Union wichtig?

Hebbeln-Röttjer Für unsere Objekteure und Verarbeiter ist es ein permanentes Risiko. Aber auch viele unserer Mitglieder aus dem Handelsbereich bieten ihren Endkunden Verlege-Dienstleistungen an. Als Decor-Union vertreten wir die Interessen unserer Mitglieder und für diese ist Rechtssicherheit bei unverschuldeten Gewährleistungsansprüchen ein hohes Gut.

bwd Bis jetzt haben Handwerker, die infolge von unverschuldeten Produktmängeln in die Insolvenz gegangen sind, noch keine großen Schlagzeilen gemacht. Wird hier ein Problem künstlich aufgebauscht?

© boden-wand-decke.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen