Technik -

Baustellenreport Schloss Hartenfels in Torgau Verlegen wie vor 500 Jahren

Historische Schlossdielen und moderne Fußbodenheizung – bei der Renovierung der kurfürstlichen Gemächer im Schloss ­Hartenfels in Torgau mussten die Verleger den Spagat zwischen alt und neu wagen.

Das 500. Reformationsjubiläum „Luther 2017“ rückt näher. Zu diesem Anlass wurden auf Schloss Hartenfels in Torgau umfangreiche Baumaßnahmen geplant und bereits durchgeführt.

„Bei der Sanierung haben wir versucht, die historischen Befunde sichtbar zu machen“, erklärt Architekt Michael Klose. „Die Grundrisse aus der Zeit der Frührenaissance sind noch erhalten, daher wollten wir das Parkett in alter Verlegeweise in der damals üblichen Felderdielung ausführen.“

In den neuen Ausstellungsräumen des Schlosses sollten auf rund 100 Quadratmetern hochwertige Manufakturdielen auf einem Schnellestrich mit Fußbodenheizung fachgerecht nach DIN 18356 für Parkettarbeiten eingebaut werden. Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten der mehr als 500 Jahre alten Bausubstanz war ein zusätzlicher Höhenausgleich mit einer Nivellierung von rund fünf Millimetern notwendig. Außerdem erforderten die wertvollen Exponate der Lutherausstellung ein hohes Maß an Sicherheits- und Medientechnik. Die dafür nötige Kabelführung sollte durch Revisionsklappen erreichbar sein, die wiederum optisch perfekt in das historische Parkettmuster mit Felderdielung integriert werden mussten. Insgesamt waren Parkettarbeiten auf circa 270 Quadratmeter geplant.

In einem zweiten Bauabschnitt im darüberliegenden Stockwerk erfolgte die Verlegung aufgrund der statischen Erfordernisse der historischen Holzbalkendecke auf einem Blinddielenboden mit Entkoppelungsvlies.

Nachdem der Heizestrich überprüft und für belegreif befunden war, wurden Randdämmstreifen zur Vermeidung von Schallbrücken angebracht und der Estrich abgeschliffen. Auf den griffigen Untergrund trugen die Verleger anschließend die 2-K-Epoxi-Dichtgrundierung Uzin PE 460 auf und streuten ihn sofort mit Perlsand ab. Dies sorgt für eine zusätzliche mechanische Verankerung der nachfolgenden selbstverlaufenden Ausgleichsmasse.

© boden-wand-decke.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen