Branche -

Und wächst und wächst und ...

Für den anhaltenden Wachstumstrend bei Designbelägen gibt es viele Gründe. Ein ganz wesentlicher Grund dürfte sein, dass mehr als früher die Optik und Gestaltungskraft eines Bodenbelags bei der Kaufentscheidung an erster Stelle stehen. Erst dann kommen der Preis und die Frage: Kann ich mir mein Wunschdesign leisten? Dank modernster Druck- und Prägetechnik sind PVC-Designbeläge selbst vom Fachmann mit bloßem Auge kaum mehr vom Original aus Holz oder Stein zu unterscheiden. Preislich ist die „LVT-Eichendiele“ häufig attraktiver als das Original. Und dann sind da noch die funktionalen Argumente: Geringe Aufbauhöhe, leicht zu pflegen und – mit stetem Bedeutungsgewinn – der ökologische Aspekt.

Mit „natürlichen Designbelägen“ bringt sich die Belagindustrie in Stellung für die sognenannte Post-Vinylzeit. Und das ruft mit einem Mal die Linoleum- und Korkfußbodenhersteller auf den Plan, die schon immer das grüne Argument auf ihrer Seite hatten, aber bis dato auch herstellungsbedingt aktuellen Designtrends hinterherlaufen mussten. Doch die Zeiten ändern sich. Digital bedruckt oder geprägt unterziehen Linoleumhersteller den in die Jahre gekommenen Klassiker einer coolen Verwandlung. Und der biedere Korkfußboden schafft dank der neuen drucktechnischen Möglichkeiten ebenfalls den Sprung in die Liga der Designbeläge. Puristen mögen bei dem Gedanken, dass Lino künftig auch als rustikale Eiche daherkommt, pikiert die Nase rümpfen. Aber was ist dagegen einzuwenden, wenn Traditionsbeläge mit nachweislich vielen positiven Eigenschaften so den Weg zurück in den Verbraucherfokus schaffen. Das Etikett „Designbelag“ dürfte sich, nachdem es schon bei PVC funktioniert hat, auch bei Lino und Kork als Vehikel zu einer kleinen Renaissance erweisen. In unserem Sonderteil ab Seite 23 stellen wir Ihnen neben den Top-Belägen aus PVC die aktuellen Trends bei natürlichen Designbelägen vor.

Gute Lektüre dabei wünscht wie immer Ihr

© boden-wand-decke.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen