Österreich -

Estrich-Markt Österreich Um vier Prozent gewachsen

2018 wuchs der Markt für Estrich in Österreich um voraussichtlich 3,8 Prozent. Dies ergab die Hochrechnung einer Marktstudie, durchgeführt von branchenradar.com Marktanalyse. Trotz der steigenden Nachfrage stehen die Preise von werksgemischten Produkten unter Druck.

Angeschoben vom Bauboom wuchs der Estrichmarkt 2018 von 76,8 auf 79,7 Millionen Euro. Dieser Absatzanstieg zieht sich durch alle Produktgruppen. Preislich entwickelten sich die Segmente Trockenestrich und werksgemischter Estrich jedoch gegenläufig. Der Durchschnittspreis von Trockenestrich erhöhte sich um drei Prozent, während der Durchschnittspreis von werksgemischtem Estrich um 1,5 Prozent gegenüber 2017 sank. „Dabei würden die steigenden Herstellkosten steigende Preise rechtfertigen“, so Studienautor Dominique Otto von branchenradar.com Marktanalyse. Infolge des Wettbewerbs mit ortsgemischtem Estrich gelingt es den Anbietern laut branchenradar.com nicht, ihre Preise anzupassen. Der Preis für ortsgemischte Estriche bildet laut Experten noch immer die Preis­einstiegslage ab.

© boden-wand-decke.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen