Homepage -

Tilo: Erwin Prinz übergibt an zwei Nachfolger

Erwin Prinz, seit 25 Jahren Teil der Tilo-Familie, verabschiedet sich mit 62 Jahren in den Ruhestand. Er übergibt seine Aufgaben als Gebietsverkaufsleiter an Stefan Innerlohinger (Verkaufsleitung DACH) und Mike Hennisge (Verkaufsleitung Deutschland Nord).

Erwin Prinz hat schon mit der Lehre im Verkauf die Liebe zu seinem Job gefunden. Durch einen Zufall ist er dann zu Tilo gekommen, wo er als langjähriger Verkaufsleiter für einen optimistischen und kundenorientierten Umgang stand. Mit dem Ableben von Franz Schrattenecker, Sohn des Firmengründers und damals Geschäftsführer, wurde Erwin 2010 klar, dass er diese Firma wohl nicht mehr verlassen würde und was ihm die Firma bereits alles geboten hatte: „In dieser Firma war man immer eine Person, ein Mensch und nie eine Nummer.“

Am Thema Boden faszinieren ihn die Vielfältigkeit. „Man kann in der Gestaltung komplett Einfluss nehmen, hat die Möglichkeit, Wohnträume zu verwirklichen und diesen sogenannten Wohlfühleffekt individuell zu gestalten oder zu vermitteln“, so Erwin Prinz. Qualität, Haptik, Optik und die Einzigartigkeit, die jede Diele mit sich bringt, sowie das Individuelle faszinieren ihn: „Jedes Stück ist ein Unikat“.

Übergabe an Stefan Innerlohniger und Mike Hennisge

Den verantwortungsvollen Job im Verkauf teilen sich künftig D/A/CH- Verkaufsleiter Stefan Innerlohniger für das Gebiet Deutschland Süd und Mike Hennisge, Verkaufsleiter im Gebiet Deutschland Nord. Eine Herausforderung werde unter anderm sein, Kunden bei den nun stattfindenden Veränderungsprozessen am Markt zu begleiten und im Wachstum in gesättigten Märkten zu bestehen, so Prokurist Maximilian Reich.

© boden-wand-decke.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen