Österreich -

Mapei als Hauptsponsor bei der Rad-Weltmeisterschaft in Innsbruck Sichtbarkeit durch Sponsoring

Mapei trat diesen September als Hauptsponsor der Rad-Weltmeisterschaft in Innsbruck auf. Der Klebstoffhersteller generierte dadurch hohe Sichtbarkeit, aber das war nicht der einzige Grund, das Sportevent zu unterstützen. bwd war vor Ort.

Mapei erneuerte die Zusammenarbeit mit der Union Cycliste Internationale (UCI) als Hauptsponsor für die Straßen-Weltmeisterschaft im Radsport. Diese wurden vom 22. bis 30. September in Innsbruck ausgetragen. Mapei Österreich lud dazu über 600 Kunden und Partner, darunter auch die bwd, ein.

Sportsponsoring nimmt bei Mapei einen hohen Stellenwert ein. Seit 1993 unterstützt der italienische Familienkonzern ein komplettes Radteam. Unter dem Mapei-Banner erzielten die Sportler 654 Siege und besetzten über Jahre die Spitzen internationaler Rankings. Bei der diesjährigen Rad-WM erhielt die Marke des Unternehmens durch das Sponsoring zusätzlich eine hohe Sichtbarkeit. Das Firmenlogo war auf Werbeträgern präsent, wie zum Beispiel auf Transparenten und Torbögen entlang der Rennstrecke. Das Mapei-Logo war auf allen Marketingmaterialien aufgedruckt. Auch ein VIP-Bereich inklusive Marken-Branding stand Kunden und Gästen zur Verfügung.

Weltweite Berichterstattung

Die Rennen wurden weltweit von führenden Fernsehsendern wie zum Beispiel Eurosport, IMG und NBC übertragen. In Italien wurden die Weltmeisterschaften zum Beispiel vom führenden Sender Rai ausgestrahlt. 250 Millionen Zuschauer verfolgten so insgesamt die Rad-WM. Für die Fern-sehübertragung waren über 100 Menschen im Einsatz. Bereits 2017 startete eine Kommunikationskampagne auf dem Sportsender Eurosport, in der Eurosport-App sowie auf der Web­site. Im Rahmen einer gezielten Werbekampagne wurden dort im Vorfeld Werbespots ausgestrahlt. Auf den von Eurosport genutzten sozialen Medien wurden diverse Beiträge und Kommentare veröffentlicht. Zusätzlich berichtete der Bike- Channel, ein auf Radsport spezialisierter Sender, über das Sportevent. In einem 45-minütigen Bericht wurden Highlights der Weltmeisterschaften und Interviews mit den Stars der Rennen ausgestrahlt. Begleitet wurde dies mit Mapei-Werbung sowie -Werbetafeln.

Gleiche Werte

Die Werte im Radsport bilden einen wesentlichen Teil der DNA von Mapei: Leistung, Teamarbeit und die Entschlossenheit, neue Herausforderungen anzunehmen. Aus diesem Grund hat die Zusammenarbeit zwischen Mapei und der UCI im Laufe der Zeit tiefe Wurzeln geschlagen. Nach dem Sponsoring der Weltmeisterschaften 1999, mit Zeitfahrten in Treviso und dem Straßenrennen in Verona, unterstützte Mapei seit 2008 jede der Straßen-Weltmeisterschaften. Zuletzt 2017 in Bergen, 2016 in Doha, 2015 in Richmond, 2014 in Ponferrada und 2013 in der Tos­kana.

Die von Mapei geladenen Gäste, über 600 Personen auf neun Renntage verteilt, erhielten einen Einblick hinter die Kulissen des TV-Übertragungswagens und der Zeitnehmung. Eine Stadtführung und Abendevents, unter anderem auf der Seegrube, rundeten die Veranstaltung ab. Am letzten Renntag waren sich der Geschäftsführer von Mapei Österreich, Mag. Andreas Wolf, und seine Marketingleiterin Mag. Romana Ramssl sowie das gesamte Mapei-Team vor Ort einig, dass sich die Anstrengungen gelohnt ­haben.

Thomas Mayrhofer

© boden-wand-decke.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen