Branche -

Neulich unterwegs in China

Das erste Mal reiste bwd vor 16 Jahren nach China, um sich vor Ort ein Bild von der neuen, aufstrebenden Fußbodenmacht im Osten zu machen. Auf weiteren „Expeditionen“ lenkte bald der Rohstoff Bambus das Interesse von bwd-Redakteur Walter Pitt auf sich. Zahlreiche ­Reportagen in bwd haben wesentlich dazu beigetragen, dass Bambusparkett hierzulande salonfähig wurde. Unvergessen das Interview, das Pitt, der „Experte aus Deutschland“, im chinesischen Staats­fernsehen gegeben hat und das damals mehr Zuschauer hatte als „Wetten dass ...“ zu seiner besten Zeit. Na ja, China eben, da ist alles ein bisschen größer. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Als Pitt jetzt erneut für eine Woche nach China reiste, um lokale Fußbo­denproduktionen und die Domotex Asia in Shanghai zu besuchen, kam er mit „nachhaltigen“ Eindrücken zurück. Sein Bericht startet auf Seite 16.

„Die Panikmache der Mediziner.“ Den Beitrag zum Thema Teppichboden und Allergien aus der Feder von Aribert Arbeiter haben wir absichtlich provokant formuliert. Nach wie vor raten so manche Ärzte und  Heilpraktiker mit „gefährlichem Halbwissen“ Hausstaub-Allergikern von textilen Bodenbelägen ab. Dabei ist längst wissenschaftlich bewiesen, dass die staubbindenden Eigenschaften textiler Beläge für die Betroffenen ein Segen sein können. Unser Beitrag ab Seite 44 vermittelt das nötige Hintergrundwissen über Allergien, Allergene und Allergiker und die positive Rolle, die der Teppichboden in diesem Zusammenhang spielen kann. Damit haben Sie alle notwendigen Argumente, um auch noch die letzten Skeptiker in Ihrem Kundenkreis für den „textilen Tausendsassa“ zu gewinnen.

© boden-wand-decke.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen