Österreich -

Casa/TexBo 2014 Fachmesse in Salzburg Neuheitenschau und Branchentreff

Eine Leistungsschau für kreatives Wohnen und Einrichten bietet vom 22. bis 25. Jänner die Casa/Texbo in Salzburg. Die Fachmesse ist Branchentreffpunkt und ein Marktbarometer zu Jahresbeginn.

Neuheitenschau und Branchentreff

Hochwertige Textilien und Bodenbeläge für alle Wohnbereiche und alles, was das Wohnen schöner und exklusiver macht, zeigt die Casa/TexBo vom 22. bis 25. Jänner 2014 im Messezentrum Salzburg. Die von Reed Exhibitions Messe Salzburg veranstaltete Branchenfachmesse gilt als die umfassendste Leistungs- und Neuheitenschau für kreatives Wohnen, Einrichten und Lifestyle in Österreich und den angrenzenden Ländern.

Veranstalter Reed Exhibitions spricht von einer nahezu ausgebuchten Veranstaltung, die die konstante Weiterentwicklung in allen Bereichen der Raumausstattung widerspiegelt: „Die Casa/TexBo repräsentiert unbestritten die nationale Leitfachmesse und Österreichs wichtigsten Branchentreffpunkt sowohl für das nationale als auch das internationale Fachpublikum aus Süddeutschland, Norditalien und den östlichen Nachbarländern“, betont Dir. Johann Jungreithmair, CEO von Reed Exhibitions Messe Salzburg.

Fachbesucher aus dem Ausland

Rund 35 Prozent der Fachbesucher kommen aus dem benachbarten Ausland, was den Standortvorteil Salzburgs klar unterstreiche. „Die Casa/TexBo fungiert als Informations-, Kommunikations- und Handelsplattform und ist als Österreichs Branchenfachmesse Marktbarometer und Signalgeber zu Beginn des neuen Geschäftsjahres“, sagt Gernot Blaikner, themenverantwortlicher Leiter Geschäftsbereich Messen bei Reed Exhibitions.

Die Halle 1 der Casa/TexBo gehört auch in diesem Jahr den Stoffverlagen. Ebenfalls in Halle 1 präsentiert sich die Innung der Raumausstatter, Tapezierer und Dekorateure.

In den Hallen 2/6 präsentieren sich alle bedeutenden österreichischen Großhändler - Hromatka ist nach 10 Jahren Absenz wieder mit dabei, ebenso Sonnhaus, Landegger und die Inku-Jordan Gruppe. Besko als Einkaufsverband vergrößert seinen Messeauftritt. Aber auch Industriebetriebe wie die Teppichfabrik Mellau und Tisca sind in den Hallen 2/6 vertreten.

In Halle 3 dreht sich alles um Parkett und Boden. Das „Parkettforum“ als thematischer Schwerpunkt und die Bundesinnung der Bodenleger sind hier die zentralen Anlaufstellen. „Durch die gute Zusammenarbeit mit der Bundesinnung der Bodenleger ist es gelungen, diesen Schwerpunkt weiter auszubauen“, erklärt Messeleiter Mag. Wilfried Antlinger. So sind unter anderem die Firmen Bauwerk, Bawart, Wiho, Hafro wie auch die Zulieferer Bona, Forbo, Wakol, Reinlein, Murexin, Dr. Schutz und Stauf vertreten. Auch die Bereiche Werkzeuge, Maschinen und Klebstoffe sind repräsentiert.

Am Donnerstag, 23. Jänner, und Freitag, 24. Jänner, findet in Halle 4 der Bundeslehrlingswettbewerb der Bodenleger im Rahmen der Fachmesse statt. Einer der Höhepunkte ist der Abend der Bodenleger am Freitag, 24.
Jänner.

Dem Thema Beschattung kommt durch die moderne Bauweise mit Glas und Stahl eine immer größere Bedeutung zu. Bei der Casa/ TexBo ist dem Sonnenschutz ein eigener Schwerpunkt in den Hallen 3/5 gewidmet.

Unterbeiträge zu diesem Artikel
© boden-wand-decke.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen