Branche -

MMFA: Mitgliederversammlung in Schweden Neue Prüfmethoden in Arbeit

Auch für die Verbands-Projekte „Verlegehinweise“ unter Leitung von Bernhard Grewing (Windmöller) sowie „Reinigung und Pflege“ unter Leitung von Dr. Karl-Michael Schutz (CC Dr. Schutz) wurde in Schweden der weitere Fahrplan abgestimmt. Beide MMFA-Merkblätter sollen allgemein gültige, firmenneutrale Anleitungen und Empfehlungen für die verschiedenen Produktgruppen enthalten.

Sebastian Wendel (Akzenta), Obmann des Arbeitskreises „Marktentwicklung“, präsentierte den Teilnehmern positive Zahlen zur Marktentwicklung. Vor allem die Produkte der MMFA-Klasse 1 (Substrate auf HDF-Basis mit Polymer-Auflage, ohne reine Lacksysteme), bei denen die Verbandsmitglieder ca. 95 % Marktabdeckung haben, konnten weiter zulegen.

Der Quadratmeter-Absatz des ersten Quartals 2015 zeigte ein Plus von ca. 20 % im Vergleich zum Vorjahresquartal. In MMFA-Klasse 2 (Substrate auf Polymer- oder Polymerkomposit-Basis mit Polymerauflage und/oder Polymerlacksystem) blieb der Produktabsatz im Vergleich zum Vorjahr auf stabilem Niveau. In MMFA-Klasse 3 (alle anderen Bodenaufbauten, die nicht unter Klasse 1 oder 2 oder externe Normen fallen, z.B. auf mineralischem Trägermaterial) konnten aufgrund kartellrechtlicher Bestimmungen, die mindestens fünf meldende Firmen verlangen, noch keine Daten erhoben werden. Das Volumen des gesamten westeuropäischen LVT-Marktes 2015 schätzen die MMFA-Mitglieder aktuell auf rund 56 Mio. m2.

Übrigens: Auch 2015 informiert der MMFA auf regionalen Fachveranstaltungen wieder über die  neuen Mehrschichtböden.

© boden-wand-decke.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen