Homepage -

Murexin: Spatenstich für neues Schulungszentrum

Am 28. März 2019 begannen die Bauarbeiten für das neue Schulungszentrum des österreichischen Bauchemieherstellers Murexin in Wiener Neustadt.

Mit dem Spatenstich am 28. März 2019 begannen beim österreichischen Bauchemieproduzenten Murexin in Wiener Neustadt die Bauarbeiten für ein neues Schulungszentrum. Das Investitionsvolumen beträgt rund 1,5 Millionen Euro, die Fertigstellung ist für Herbst 2019 geplant.

Weiterbildung auf 500 Quadratmetern

Auf einer Gesamtfläche von etwa 500 Quadratmetern sollen dann Räume für praktische und theoretische Schulungen zur Verfügung stehen. "Mit dem neuen Schulungszentrum wollen wir den Servicegedanken für unsere Kunden noch intensiver aufgreifen und in den Schulungen unsere technische Kompetenz bei der Verarbeitung unserer Produkte zeigen. Bereits jetzt schätzen unsere Kunden die Schulungen durch unsere Anwendungstechniker, allerdings können wir aktuell aufgrund mangelnder räumlicher Kapazitäten den Anfragen nicht nachkommen. Mit dem neuen Gebäude wird uns das gelingen und wir freuen uns bereits sehr darauf", sagt Bernhard Mucherl, Murexin-Geschäftsführer. Das Schulungszentrum soll laut Unternehmensangaben auch für Weiterbildungsmaßnahmen für Mitarbeiter aus der Zentrale und den internationalen Tochterfirmen genutzt werden.

Murexin: Stetiges Wachstum

Die Ausschreibung im Rahmen eines Wettbewerbs über die Planung des Schulungszentrums gewann das Planungsbüro Scheibenreif ZT. Auf dem Grundstück von Murexin sind neben dem Verwaltungsgebäude auch die Pulver- und Nassproduktion, Labor und Logistik angesiedelt. Seit der Gründung von Murexin 1931 hat sich das Traditionsunternehmen über die Jahre hinweg zu einer international agierenden Unternehmensgruppe mit insgesamt rund 400 Mitarbeitern entwickelt und gilt als wichtiger Arbeitgeber in der Region.

© boden-wand-decke.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen