Bildergalerie: Linoleum: So funktioniert Sanieren statt Ersetzen

RZ Sanierung Linoleumboden
© RZ
Der Linoleumboden im Flur der Obinger Grundschule war fleckig und geschädigt. Um einen Belagwechsel zu vermeiden, wurde eine Sanierung mit einem Lacksystem durchgeführt.
RZ Sanierung Linoleumboden
© RZ
Der erste Schritt: das Schleifen der Belagsoberfläche. Die Verfärbungen sind immer noch sichtbar.
RZ Sanierung Linoleumboden
© RZ
Wichtig für eine geschlossene Oberfläche: Nähte schließen, hier mit dem 2K-Silikatharz „Uzin KR 516“.
RZ Sanierung Linoleumboden
© RZ
Reinigen und Neutralisieren: Staub- und Schleifreste werden mit Wasser entfernt.
RZ Sanierung Linoleumboden
© RZ
Farbauswahl mit verschiedenfarbigen Flakes: Sie verleihen dem Boden einen individuellen Charakter. Der Belag wirkt optisch belebter.
RZ Sanierung Linoleumboden
© RZ
Der 2K-Lack wird vor Ort angemischt und mit einer Lackwalze aufgetragen.
RZ Sanierung Linoleumboden
© RZ
Eine abschließende transparente Versiegelung sorgt für Langzeitschutz.
RZ Sanierung Linoleumboden
© RZ
Das Resultat: eine geschlossene und hygienische Ober­fläche. Alle notwendigen Gebrauchseigenschaften sind wiederhergestellt.