Homepage -

Lanxess-Anhydrit-Team unter neuer Leitung

Am 1. Mai 2018 tritt Arnd Pferdehirt die Nachfolge von Michael Witte als Marktbereichsleiter Anhydrit im Geschäftsbereich Advanced Industrial Intermediates bei Lanxess an.

Nach 28 Jahren bei Lanxess geht der Bauingenieur und öffentlich bestellte sowie vereidigte Sachverständige für Estriche im Bauwesen Michael Witte (61) in den Ruhestand. Sein Nachfolger Arnd Pferdehirt (47) begann seinen beruflichen Werdegang 1990 zunächst im Fußbodenfachbetrieb seiner Eltern in Bergheim, bis er 1992 das Studium des Bauingenieurswesens an der Fachhochschule in Köln aufnahm. Nach seinem Studienabschluss mit Diplom im Jahr 1998 arbeitete er als technischer Angestellter, Betriebsleiter und Bauleiter in Unternehmen der Fußbodenbranche. Im Jahr 2000 wechselte Pferdehirt in den technischen Vertrieb der damaligen Rethmann Lippewerk GmbH. 2004 ging das Unternehmen über in die Casea GmbH, Lünen, in der alle Gipsaktivitäten der Remondis-Gruppe gebündelt sind. Dort war er als Leiter der Anwendungstechnik für Calciumsulfat als Bindemittel zur Herstellung von Estrichen zuständig. Von 2015 an arbeitete Pferdehirt im technischen Außendienst und Vertrieb der Fischer GmbH, Achern. Dort verantwortete er global das Qualitätsmanagement und die Produktentwicklung von Mahlgütern aus expandiertem Polystyrol (EPS) zur Herstellung von zementär gebundenen Leichtmörteln und Ausgleichsschüttungen.

Pferdehirt ist Mitglied der "Groupe Specialisé N° 13" bei dem staatlichen Institut Centre Scientifique et Technique du Bâtiment (CSTB, Wissenschaftliches und Technisches Zentrum des Bauwesen), Marne la vallée, Frankreich, Mitglied im Arbeitskreis Calciumsulfatestrich beim BEB (Bundesverband Estrich und Belag e.V.), Troisdorf, und Mitglied im Arbeitskreis BEPS (Wärmedämm-Leichtbeton) der Güteschutzgemeinschaft Hartschaum (GSH), Celle.

© boden-wand-decke.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen