Österreich -

bwd im Gespräch Andreas Wolf, Geschäftsführer der Mapei Österreich Der Kampf wird noch härter werden

Wolf Wir haben nicht nur in den Umbau von unseren Büroräumlichkeiten und vor allem den Schulungsräumen einiges investiert, sondern haben auch bei den Produktionslinien einige organisatorische Umstellungen gemacht, sodass wir unsere Lieferfähigkeit stark erhöht haben. Auch die Qualitätskontrolle haben wir verbessert, um unseren Kunden noch mehr dokumentierte Sicherheit bieten zu können.

bwd Welche Produktneuheiten können die Bodenleger im neuen Jahr erwarten?

Wolf Wir werden auf der Bau-Messe in München im Jänner 2015 viele Neuheiten vorstellen. Wir setzen dabei besonders auf die Estrichleger, die wir mit einem tollen Komplettprogramm überzeugen wollen. Durch unsere Erfolge beim Klebstoff und den Spachtelmassen haben wir da einen guten „Fuß in der Türe“. Auch mit vielen Spezialprodukten wie leitfähigem Klebstoff für Gummibeläge oder einem lösungsmittelfreien Kontaktkleber wollen wir verstärkt punkten. Aber auch bei Sportbelägen und unserem Ultratop-System für die mineralische Bodengestaltung wollen wir neue Segmente erobern.

bwd Wie stellt sich der Markt für Sie in Österreich derzeit dar?

Wolf Es ist sicher nicht einfach, vernünftige Geschäfte zu machen, da der Preisdruck anhaltend hoch ist. Weil auch die Neubautätigkeit schwach ist, wird der Kampf sicher noch härter. Als fokussierter Qualitätsanbieter können wir trotz dieses nicht einfachen Umfeldes gute Geschäfte machen, wir wollen uns zum Beispiel auch bei den Einkaufsverbänden Besko und Wohnunion stärker engagieren.

bwd Sie haben die Bau-Messe in München erwähnt. Wie wichtig sind Messen für Sie heutzutage und werden Sie 2016 wieder auf der CASA in Salzburg ausstellen?

© boden-wand-decke.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen