Homepage -

Hilfe für Blinde: Der Boden des Jahres 2019

Netzwerk Boden wählte „Maximum Assistance“ von C/R/O zum „Boden des Jahres 2019“. Die Sauberlaufzone mit taktilem Leitsystem verbindet Wegführung für blinde oder sehgeschädigte Menschen und Schmutzreduktion in Gebäuden.

Netzwerk Boden zeichnete die Sauberlaufzone mit Leitsystem „Maximus Assistance“ von C/R/O als „Boden des Jahres 2019 aus. Die Jury würdigte damit die Verbindung zweier planungsrelevanter Aspekte: „ Maximus Assistance“ hilft blinden und sehbehinderten Menschen bei der Orientierung im Eingangsbereich und vermeidet gleichzeitig die Verschmutzung im Gebäude. Die Auszeichnung wurde am 15. Januar im Rahmen der BAU 2019 in München übergeben.

Boden des Jahres 2019

„Mit der Wahl der Sauberlaufzone mit taktilem Leitsystem haben die Netzwerk-Mitglieder eine besondere Innovation gewählt, die durch eine repräsentative Optik, starkes Material und Funktion überzeugt“, erklärt Beat Ludin, Geschäftsführer von Netzwerk Boden. Als „Boden des Jahres“ wird jährlich ein Boden oder Bodensystem prämiert, das beispielhaft besondere optische Qualitäten mit technischem Anwenderwissen verbindet und sich durch ein hohes Innovationspotenzial auszeichnet. Der Preis „Boden des Jahres“ wurde bereits zum dritten Mal vergeben. 2017 ging die Auszeichnung an „Finett Dimension“ von Findeisen und im Vorjahr an Forbo Flooring für den Linoleum-Boden „Marmoleum Cocoa“.

© boden-wand-decke.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen