Homepage -

CASA 2020: Exzellenter Boden für Raumgestaltungsbranche

Zur diesjährigen Ausgabe der CASA von 22. bis 25. Jänner reisten 7.080 Fachbesucher nach Salzburg, 42 Prozent davon aus dem Ausland. Mehr als 140 Aussteller nutzten die Plattform zur Präsentation ihrer Produkte.

" Ausstellerschaft und Innungen stehen zur CASA. Das hat der erfolgreiche Messeverlauf bestätigt. Die Branche braucht und will diese Fachmesse," sagt Dr. Barbara Leithner, Managing Director für B2B-Messen bei Veranstalter Reed Exhibitions. Mit der Übersiedlung in die Halle 10 des Messezentrum Salzburg hat der Veranstalter die Messe neu aufgeplant und das komplette Angebot der CASA übersichtlich in einer Halle inszeniert. Eine weitere Neuheit war das Kommunikationszentrum mit Impulsvorträgen zu Trendthemen der Branche. Integriert waren ebenso zwei Design-Cubes, die Wohnraum-Materialen und Einrichtungs-Tipps zu den Themen Natur und Art Deco anschaulich darstellten.

CASA setzt auf Lehrlinge

Großen Wert legt die CASA traditionell, gemeinsam mit der Bundesinnung der Bodenleger, auf die Förderung des Nachwuchses. Beim Bundeslehrlingswettbewerb wurde Dominik Schwaiger (Fetz GmbH, Steiermark) als bester heimischer Lehrling gekürt. Mohamad Al Salama (XXX Lutz KG, Niederösterrreich) und Michael Drebers (Fetz GmbH, Steiermark) kamen auf Platz 2 und 3.

Lehrlingswettbewerb CASA 2020

Den Bundeslehrlingswettbewerb im Rahmen der CASA 2020 hat Dominik Schwaiger (rechts) aus der Steiermark gewonnen. Erster Gratulant: Thomas Mayrhofer, bwd-Redakteur Österreich.

Stimmen der Aussteller

Seitens der Aussteller und der Innungen genießt die CASA einen hohen Stellenwert. So sieht Ing. Georg Mayrhofer, Innungsmeister der Bundesinnung der Bodenleger, die CASA für die Innung „als extrem wichtig an, nicht zuletzt, weil wir hier alle zwei Jahre unseren Bundeslehrlingswettbewerb der Bodenleger abhalten. Für uns ist die CASA nicht wegzudenken, und wir sehen sie als optimale Netzwerkplattform. Die Branche braucht die CASA und wir stehen auch zum Zwei-Jahres-Rhythmus. Ich würde mir wünschen, dass alle namhaften Lieferanten der Bodenbelagsbranche sich das zu Herzen nehmen und bei der nächsten CASA 2022 ausstellen.“

Riesenthema Nachhaltigkeit

Als Fachmesse für kreatives Wohnen, Einrichten und Lifestyle fühlt sich die CASA dem Trend der Zeit verpflichtet: Nachhaltigkeit. Wer es irgendwie begründen kann, verweist auf ökologisch astreine Produktion, ebensolchen Materialeinsatz, auf neue Kunststoffe, entwickelt aus natürlichen Komponenten, Ressourcenschonung und, wer kann, zeigt auch sozial annehmbare Herstellungsmethoden auf. Etliche Aussteller sind diesen Themen länger schon zugetan, andere bemühen sich. Der Kunde und letzten Endes der Endverbraucher ist hellhörig geworden.

© boden-wand-decke.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen