Österreich -

80. Geburtstag Otto Mayrhofer Bodenleger mit Herz

Am 15. Juli feiert Otto Mayrhofer seinen 80. Geburtstag. Das Urgestein des Bodenlegerhandwerks kann auf ein reiches Arbeitsleben zurückblicken. Sein langjähriges Fachwissen gibt er nach wie vor bei den Meisterkursen weiter.

Als sich Otto Mayrhofer vor 55 Jahren, im Jahre 1964, als Bodenleger selbstständig machte, erlebten die modernen Bodenbeläge gerade im aufstrebendem Baugeschehen einen ersten gewaltigen Boom. Weil das Bodenlegen damals noch als freies Gewerbe ausgeübt wurde und keine Ausbildung existierte, kam es zu einem regelrechten Wildwuchs am Markt – mit äußerst rauen Sitten. Vom ungeregelten „Kofferraumverleger“ bis zur heutigen Meisterausbildung war es noch ein langer und steiniger Weg. Otto Mayrhofer machte die qualifizierte Ausbildung der Bodenleger fortan zu seiner Lebensaufgabe und kämpfte mit viel Herzblut an der Seite vieler Mitstreiter für die gemeinsame Sache.

Von ersten Kursen und Schulungen, die vom damaligen „Bauhilfsgewerbe“ angeboten wurden, bis zur zweijährigen Ausbildung als „Belagverleger“ für textile und elastische Beläge im Jahre 1982 vergingen noch beinahe zwei Jahrzehnte. Parkett war zu dieser Zeit noch ausschließlich bei den Tischlern angesiedelt, Estrich war freies Gewerbe. Otto Mayrhofer fand schließlich seine Berufung in der Ausbildung des Bodenlegernachwuchses und kümmerte sich an der Landesberufsschule Lilienfeld über 20 Jahre lang – von 1982 bis 2003 – um die Lehrlinge, denen er mit viel Hingabe sein erworbenes Wissen weitergab.

Viele der damaligen Berufsschüler sind heute gestandene Meister und Unternehmer, die immer noch mit großer Hochachtung von den fachlichen und auch von den menschlichen Fähigkeiten ihres Lehrers sprechen.

Einen Höhepunkt in der Vita des Landesinnungsmeisters von Niederösterreich sowie Bundesinnungsmeister-Stellvertreters stellte sicher das Jahr 1994 dar, in dem das Bodenlegerhandwerk endlich mit einer dreijährigen Ausbildung inklusive Estrich und Parkett sowie Meisterabschluss etabliert werden konnte.

Neben seiner Tätigkeit als Sachverständiger leistete Otto Mayrhofer, als prägende Persönlichkeit des Bodenleger-Handwerks in Österreich, wichtige Grundlagenarbeit im Normenwesen. Fast drei Jahrzehnte lang organisierte er jährlich das Fach­forum „Austrofloor“. Darüber hinaus war er als Redakteur über 20 Jahre hinweg für bwd, dem Sprachrohr und offiziellenOrgan der Österreichischen Bodenleger tätig.

Die bwd-Redaktion und Holzmann Medien wünschen dem begeisterten Hobbykoch, vierfachen Familienvater und Geigenspieler der „Lilienfelder Stubenmusi“ alles Gute zum 80. Geburtstag und noch viele gesunde und gemeinsame Jahre mit der großen „Bodenlegerfamilie“ in Österreich.Stefan Heinze

© boden-wand-decke.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen