Homepage -

BAU 2021: "Wichtigste Plattform für Bodenbelag"

Allen schlechten Nachrichten zum Trotz: Die Weltleitmesse BAU (11. bis 16. Januar 2021) bleibt nach eigenen Angaben wichtigste Plattform für den Bereich Fliesen, Keramik und Bodenbelag. Ein halbes Jahr vor Messebeginn sind drei Viertel der Fläche gebucht.

Das entspricht dem Niveau von vor zwei Jahren. So ist die Nachfrage aus dem Ausland größer denn je. Fakt ist auch: Absagen – vorrangig deutscher Hersteller – stehen Ausstellungsbereiche gegenüber, die wie eine Wand hinter der BAU stehen und bei denen die Nachfrage teilweise größer ist als die zur Verfügung stehenden Flächen. Das gilt auch für den Bereich Fliesen, Keramik und Bodenbelag, dessen Unternehmen klar zugunsten der BAU Stellung beziehen.

Noch läuft es, verglichen mit anderen Branchen, einigermaßen rund am Bau. Volle Auftragsbücher aus dem Bau-Boom der vergangenen Jahre sorgen für eine gute Auslastung der Betriebe. Das könnte sich jedoch spätestens 2021 ändern, denn die Baubranche treffen wirtschaftliche Einbrüche meist zeitversetzt. Der Staat als einer der größten Auftraggeber der Bauwirtschaft wird sich angesichts seiner Schuldenlast mit Investitionen zurückhalten, ebenso wie der private Auftraggeber, heißt es in einer Pressemitteilung der Messe München.

Vor diesem Hintergrund sprechen sich zahlreiche Unternehmen, laut Messe München die "schweigende Mehrheit", für eine Austragung der BAU 2021 aus. Die BAU, so der Tenor, könnte ein starkes Signal setzen und, wie so oft in den vergangenen Jahren, Aufbruchstimmung erzeugen, auch und erst recht in Corona-Zeiten. Statements aus dem Bereich Fliesen, Keramik und Bodenbelag gibt es hier nachzulesen.

Das Ausstellerverzeichnis gibt gibt es hier.

© boden-wand-decke.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen