Homepage -

Balta Group: Cyrille Ragoucy neuer Geschäftsführer

Cyrille Ragoucy, der bereits seit August 2018 die Geschäftsführung bei Balta vorläufig innehatte, wird nun ständiger Geschäftsführer.

Der neue Geschäftsführer (CEO) der Balta Group heißt Cyrille Ragoucy. Er war bereits seit Mitte 2017 als Vorstandsvorsitzender für die Unternehmensgruppe tätig. Seit August 2018 wirkte er als Interims-CEO an der Entwicklung und Umsetzung des kürzlich von Balta angekündigten und auf drei Jahre ausgelegten Programms zur Ertragssteigerung, "Next", mit.

"Mit seiner starken Erfolgsbilanz bei der Führung und Umsetzung von Strategie- und Rentabilitätsverbesserungen und seinen Auswirkungen auf das Unternehmen in den letzten sechs Monaten ist der Vorstand überzeugt, dass Cyrille am besten positioniert ist, um die Umsetzung unseres Transformationsprogramms weiter voranzutreiben und umzusetzen. Wir freuen uns sehr, dass Cyrille zugestimmt hat, als permanenter CEO bei Balta zu bleiben", so die Aussage des Vorstands.

"Ich freue mich, die Rolle des CEO dauerhaft zu übernehmen und habe die Möglichkeit, das Transformationsprogramm bis zum Abschluss zu führen. Ich freue mich darauf, weiterhin mit dem Vorstand und dem Team von Balta zusammenzuarbeiten, um unser Programm abzuschließen und sicherzustellen, dass das Unternehmen für zukünftiges profitables Wachstum bestens positioniert ist", sagt der neue Geschäftsführer Cyrille Ragoucy.

Cyrille Ragoucy soll für weiteres Wachstum sorgen

Cyrille Ragoucy verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in leitenden Managementpositionen. Seine letzte operative Position, bevor er interimistischer CEO von Balta wurde, war CEO von Tarmac Ltd (ursprünglich: Lafarge Tarmac), einem führenden Unternehmen für Baumaterialien und Baulösungen in Großbritannien. In dieser Funktion leitete er die Gründung des Joint Ventures zwischen Lafarge SA und Anglo American sowie die Integration mehrerer Akquisitionen, bevor das Unternehmen im August 2015 von CRH, einem großen irischen Bauunternehmen, übernommen wurde. Während seiner Tätigkeit bei Tarmac startete und implementierte Cyrille laut Balta mit seinem Team erfolgreich ein dreijähriges kommerzielles und operatives Programm, das zu einer deutlichen EBITDA-Verbesserung führte.

Von 1998 bis 2012 war Cyrille Ragoucy Teil der Lafarge-Gruppe, wo er mehrere Positionen als Direktor und Führungskraft innehatte. Dazu gehörten die Funktion als CEO von Lafarge Shui On Cement, einem chinesischen Joint Venture zwischen Lafarge und Shui On, und als CEO von Lafarge Construction Materials for Eastern Canada.

© boden-wand-decke.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen