Österreich -

Landesinnung Tirol Bodenleger Intensivkurs Aus alt mach neu

Zum Intensivkurs der Bodenleger, organisiert von der Landesinnung Tirol, kamen 22 Teilnehmer. Sie erneuerten den Boden in einem Klassenzimmer in der Landes-Berufsschule für „Garten, Raum und Mode“, in der auch Bodenleger unterrichtet werden.

Praxisnahes Arbeiten in einem historischen Gebäude – unter diesem Motto fand vor kurzem ein Bodenleger Intensivkurs der Landesinnung der Bodenleger Tirol statt. Die 22 Teilnehmer erneuerten den Boden in einem Klassenzimmer in der Landes-Berufsschule für „Garten, Raum und Mode“, in der auch die Bodenleger unterrichtet werden.

Die aufwändige Unterbodensa­nierung war eine besondere Herausforderung, da das Gebäude der Berufsschule mehr als 400 Jahre alt ist. Dementsprechend komplex waren die Arbeitsschritte. So musste unter anderem der Untergrund gerakelt werden, um alle Unebenheiten zuverlässig auszugleichen. Sowohl beim Verlegen des Ober- als auch des Unterbodens mussten die Kursteilnehmer ihr Können unter Beweis stellen. In einem Zimmer erneuerten sie den kompletten Parkettboden und sanierten in zwei anderen Räumen die ge­ölten Eichendielen fachgerecht.

Kursleiter KR. Sebastian Gitterle bedankt sich bei den Sponsoren und deren Referenten: Ingomar Smyrzka, Firma Ardex; Christian Schmidhuber, Firma Bona; Helmut Valenta, Firma Bauwerk; Peter Endl, Firma Nora und bei Andreas Aigner, dem Sachverständigen aus Seekirchen, der mit seinem umfangreichen Fachwissen alle Teilnehmer begeisterte.

Bei der Abschlussbesprechung waren sich alle Beteiligten einig, dass eine solch praxisgerechte Schulung, mit einem solch nachhaltigen Ergebnis, noch motivierender ist. In den kommenden Jahren werden noch sehr viele Menschen Freude mit den neuen bzw. sanierten Böden haben.

© boden-wand-decke.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen