Homepage -

Ardex bilanziert 2019 ein neues Rekordjahr

Der Bauchemiespezialist Ardex blickt auf sein bisher erfolgreichstes Geschäftsjahr zurück. 2019 stieg der Umsatz des Wittener Familienunternehmens um sieben Prozent auf 826 Millionen Euro.

Seinen Wachstumskurs setzte Ardex 2019 auch in Deutschland mit einem Plus von insgesamt sechs Prozent fort. Dazu beigetragen haben laut Unternehmen sowohl die Fliesen- und Bauprodukte als auch das Wand- und Bodensegment. Im Bereich Boden hat Ardex kräftig investiert und die Vertriebsstrukturen ausgebaut. Erfreulich sei auch die Entwicklung der Marke Pandomo: Die Design-Spachtelmassen hätten große Marktanteile hinzugewonnen.

Ausblick auf 2020 zurzeit noch unsicher

„Wir sind wirklich hervorragend in das neue Jahr 2020 gestartet”, sagt Ardex CEO Mark Eslamlooy. Die Ardex-Gruppe konnte in den ersten drei Monaten des Jahres ein Umsatzplus von sieben Prozent erzielen. Besonders beachtlich ist die erneute Steigerung in Deutschland mit einem Plus im zweistelligen Bereich. Wie sich die Zahlen aber im Laufe des Jahres entwickeln, ist nur schwer vorhersehbar – zumal dies auch von der Entwicklung der gesamten Baubranche abhängt. „Die Situation ist im Moment sehr heterogen“, sagt Eslamlooy. „Einige unserer Produktionsstandorte waren lange geschlossen oder sind es noch. Doch wir haben zahlreiche Maßnahmen getroffen und konzentrieren uns auf unsere Stärken.“ Dazu gehört beispielsweise das Thema Digitalisierung. „Insgesamt bin ich optimistisch, dass Ardex für die Krise bestens gerüstet ist und dass der Baubereich weniger betroffen sein wird als viele andere Bereiche.“

Weitere Ergebnisse im Überblick

Der Markt in den USA hat 2019 deutlich zugelegt. Vor allem Loba / Wakol verzeichneten dort nach eigenen Angaben deutliche Umsatzsteigerungen. In Neuseeland legte der Absatz der Ardex-Gruppe ebenfalls zu

Ardex hat 2019 unter anderem in Mehrheitsbeteiligungen investiert. So übernahm Ardex zusammen mit Wakol die Mehrheitsbeteiligung an Nexus Adhesives, einem Hersteller von Bodenbelags- und Industrieklebstoffen (Australien und Neuseeland). Ceramfix, ein führender Hersteller von Produkten für die Verlegung von Keramikfliesen in Brasilien, gehört ebenfalls seit 2019 zur Ardex-Gruppe.

Über Ardex

Die Ardex-Gruppe beschäftigt heute über 3.300 Mitarbeiter und ist in mehr als 100 Ländern auf allen Kontinenten präsent, im Kernmarkt Europa nahezu flächendeckend. Mit mehr als zehn großen Marken erwirtschaftet Ardex weltweit einen Gesamtumsatz von mehr als 820 Millionen Euro.

© boden-wand-decke.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen