Heftarchiv

Die bwd mit einem Klick auf Ihrem Bildschirm: Unser Heftarchiv macht es möglich! Hier finden Sie alle Ausgaben der bwd ab Januar 2017 im praktischen PDF-Format.
Bitte beachten Sie, dass die Ausgaben nur von unseren Abonennten abgerufen werden können. Informationen zu unseren Angeboten finden Sie in unserem Abo-Shop
Alle Heftausgaben des Jahrgangs 2020
Ausgabe 02/2020
Greta lässt grüßen
Im Mittelpunkt dieser Ausgabe steht unsere ausführliche Berichterstattung zur Messe Domotex, die vom 10. bis 13. Januar in Hannover über die Bühne ging. Wir haben auch in diesem Jahr das für bodenlegende Handwerker relevante Ausstellerangebot unter die Lupe genommen und für Sie die wichtigsten Trends herausgefiltert. Kaum überraschend: Das Thema Nachhaltigkeit steht in diesem Jahr mit weitem Abstand im Vordergrund. Das ist per se nicht gänzlich neu, aber ein gewisser „Greta-Effekt“ ist auch der Bodenbelagsbranche kaum abzusprechen.An zweiter Stelle folgt die „Wohngesundheit“, die immer mehr Hersteller von Bodenbelägen und Verlegewerkstoffen augenfällig dokumentieren. Unempfindlich, unkompliziert und schnell zu verlegen sind weitere Eigenschaften, die das Ausstellerangebot charakterisieren. Unseren kompakten Trendbericht lesen Sie ab Seite 16. Was sich Ihre Lieferanten für 2020 vorgenommen haben und mit welchen Neuheitensie in Hannover aufwarteten, haben wir ab Seite 22 zusammengefasst. Bühne frei für Praktiker, dieses Motto galt schließlich für den Treffpunkt Handwerk, der mit einem spannenden, von bwdmitgestalteten Vortragsprogramm, dem Vorentscheid für die EuroSkills
und dem „Workcamp Parquet“ die Aufmerksamkeit der Praktiker auf sich zog (Seite 32). Zum Megathema Nachhaltigkeit passt ein Bericht über die Entwicklung
PVC-freier Bodenbeläge. Walter Pitt hat ab Seite 44 einen Vortrag von Volker Kettler zusammengefasst, den dieser auf dem Fußbodenkolloquium in Dresden gehalten hat. Sein Fazit: Echte Alternativen zu PVC-Bodenbelägen sind auch nach Jahrzehnten
dauernden Entwicklungen noch nicht flächendeckend am Markt vertreten.
Vor Billigimporten aus vornehmlich östlichen Ländern warnt Parkettexperte Beni Lysser ab Seite 46. Er stellt in seinem Beitrag mehrere Fälle vor, die eindrücklich beweisen: Qualität und niedriger Preis schließen sich meistens aus.
Ausgabe 01/2020
Liebe Leserinnen und Leser, wir starten mit spannenden technischen Themen ins neue Jahr. Das Fraunhofer-Institut für Holzforschung erhielt Abschnitte eines Dreischichtparketts, bei denen Ablösungen zwischen den Furnierschichten des Sperrholzes der Mittellage zu Überzähnen geführt hatten. Die im Vorfeld geäußerte
Vermutung aus Sachverständigenkreisen, wonach klimatische Bedingungen für den Fehler ursächlich sind, hat der am Fraunhofer-Institut für die Schadensanalysen zuständige Dr. Dirk Lukowsky im Labor schnell wiederlegt. Der ganze Fall, so sein Fazit, verdeutliche nicht nur, dass Sachverständigen manchmal das Bewusstsein für einfache Logik fehlt, sondern auch, wie dringend notwendig eindeutige und realitätsnahe Anforderungen an die Verklebung von Schichten von Mehrschichtparkett sind. Starker Tobak! Unser Bericht „Experten tappten im Dunkeln“ startet auf Seite 32. Kleine Schäden wie Druckstellen oder Dellen in Holzfußböden lassen sich in den meisten Fällen reparieren. Im vorliegenden Fall von Walter Pitt verlangte der Bauherr jedoch einen Komplettaustausch. Ob die Forderung zu Recht bestand, lesen Sie ab Seite 36. Auf dem Internationalen Sachverständigentreffen in Schweinfurt brachten sich Anfang November die Gegner der KRL-Messung mit neuesten Untersuchungen zum Thema erneut mit Nachdruck in Stellung. So mancher Teilnehmer der Tagung, die zugegebenermaßen mehrheitlich von KRL-Skeptikern besucht wurde, prophezeite
der KRL-Methode im Anschluss an die Vorträge von Egbert Müller und Prof. Karl-Heinz Wiegrink das Aus. Mehr dazu lesen Sie in unserem Nachbericht zum Sachverständigentreffen ab Seite 38. So, und wer jetzt nach der Lektüre dieser schmucklosen technischen Zusammenhänge Lust hat, sich mit den „glamourösen
Seiten“ der Fußbodenwelt zu beschäftigen, kann dies vom 10. bis 13. Januar auf der Domotex in Hannover tun (vgl. Seite 24). Mehr als bisher inszeniert die Messe in diesem Jahr Bodenbeläge als trendiges Lifestyleprodukt. Auch für Techniker.