bis

Artikel A-Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Stolperfallen im Fitness-Studio - Artikel

Es war naheliegend, dass für die Blasen und Beulen mit einem Durchmesser von bis zu 2 m Feuchtigkeit ursächlich sein musste. Als weitaus komplexer sollten sich jedoch die Maßnahmen zur Beseitigung des Schadens erweisen.

Scheinbarer Mangel ohne Folgen - Artikel

Dass bauliche Zusammenhänge exakt zu prüfen sind, ehe vorschnell über Schadensursachen geurteil wird, zeigt dieser Fall: Die Auftraggeber reklamierten das Fehlen einer Folie – die hatte auf das Verhalten des Bodens aber keine Auswirkungen.

Schnelles Geld, langsamer Ärger - Artikel

Die Nutzschichtstärken sind beim Abschleifen und Neuversiegeln von genormtem Mehrschichtparkett für den Handwerker kein Problem. Wird beim Versiegeln mit Wasserlack allerdings zu schnell gearbeitet, kann das zu ernsthaften Schäden führen.

Schnäppchenkauf mit fatalen Folgen - Artikel

Überall ist zu lesen, dass wieder mehr Wert auf Qualität und Preiswürdigkeit gelegt wird. Dass diese Einschätzung keineswegs generell gilt, zeigt folgender Schadensfall, bei dem am falschen Ende gespart wurde.

Sachverstand nicht gefragt - Artikel

Trockenunterböden und Parkett sind wegen der vergleichsweise geringen Biegesteifigkeit der tragenden Komponenten bei perfekten Klimabedingungen eine absolut fachgerechte Lösung. Bei Nichteinhaltung holztechnisch bekannter Rahmen bedingungen offenbare...

Stichproben reichen hier nicht - Artikel

Die Austrocknung eines neu eingebrachten Estrichs ist nicht vergleichbar mit der eines wassergeschädigten. Hier hätte der Parkettleger, der die Verantwortung des Bautrockners falsch einschätze, wachsam sein müssen.

Seekrank im eigenen Wohnzimmer - Artikel

Bei Trockenestrichkonstruktionen mit massiven Parkettelementen oder massiven Dielen müssen die Kräfte des Holzes berücksichtigt werden, sonst kann es schnell zum Schaden kommen, wie dieser Fall aus Dresden zeigt.

Schwierige Spurensuche - Artikel

Jahrelang blieb der Raum ungenutzt. Als ein neuer Mieter einziehen wollte, stellte der Hausbesitzer mit Erschrecken fest, dass sich der Parkettboden aufgewölbt hatte. Doch wer war schuld daran?

So ungefähr richtig genügt nicht - Artikel

Kann man bei der schwimmenden Verlegung eines Klickparketts viel falsch machen? Wie so oft liegen auch beim folgenden Schadensfall die Fehler im Detail. Am Ende musste der gesamte Fußboden raus.

Student vor Gericht zitiert - Artikel

Manchmal muss selbst der Parkettboden bei einem gespannten Verhältnis zwischen Mieter und Vermieter herhalten. Wer am Ende Recht behalten sollte, dass entschieden die Gerichte.