Branche -

50.000 Unterstützer gesucht

Bei Bauproduktemängeln haftet nicht der Lieferant oder Hersteller, sondern der Handwerker. Auf diese auch für Bodenleger existenzbedrohende Gesetzeslücke haben wir in boden wand decke in der Vergangenheit immer wieder aufmerksam gemacht. Um Druck auf die Politik auszuüben und die unfaire Gesetzeslücke zu schließen, streben führende Verbände und Organisationen unserer Branche – darunter der Zentralverband Parkett und Fußbodentechnik, der Bundesverband Estrich und Belag, der Zentralverband Raum und Ausstattung und der Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz – jetzt eine Online-Petition an. Damit das Thema „Haftungsrisiko für das Handwerk“ auf diesem Weg medienwirksam im Bundestag auf die Agenda gesetzt wird, bedarf es 50.000 Unterschriften. Ab sofort kann sich jedermann auf der Internetplattform www.miteinerstimme.org als Unterstützer der geplanten Online-Petition eintragen. Jede Stimme zählt!

Was für Folgen das unfaire Gewährleistungsrecht für Bodenleger haben kann, wie es überhaupt dazu gekommen ist und wie man sich augenblicklich zumindest notdürftig absichert, können Sie im Beitrag „Tanz auf der Rasierklinge“ ab Seite 12 nachlesen. Es handelt sich dabei um die Zusammenfassung einer Podiumsdiskussion, die boden wand decke Ende Juni auf der Messe EstrichParkettFliese (EPF) in Feuchtwangen veranstaltet hat.

Neben der ausführlichen Berichterstattung zur EPF finden Sie in dieser Ausgabe von bwd noch zwei weitere Schwerpunktthemen: Im Sonderteil „Werte erhalten“ ab Seite 33 informieren wir Sie unter anderem über Möglichkeiten und Grenzen werkseitiger Beschichtungen bei elastischen Bodenbelägen und sagen Ihnen, warum das Ölen und Wachsen von Parkett selbst für den Profi nicht immer ohne Risiko ist.

© boden-wand-decke.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen